Die Region um Zadar

Infos zusammengestellt von: Villa Punta – Ferienwohnungen & Appartements in Zadar – Kroatien
Zadar ist ein idealer Standort für Ausflüge, vor der Küste liegen Dutzende Inseln mit kleinen Fischersiedlungen. Wunderschöne Landschaften und Naturschutzgebiete wie Plitvicer Seen, Krka, oder Kornati locken einen “zurück zur Natur”. Vorherrschende Bäume an der Küste sind Zypressen, Föhren, Pinien, Feigen- und Olivenbäume, die zum südländischen Flair beitragen. In den Gärten gedeihen Wein, Gemüse und Obst in Hülle und Fülle. Im Landesinnern ist es karger und man sieht nur noch kleine Bäume und Büsche (Machia). Nutztiere der Region sind Ziegen, Schafe, Esel, Rinder und Kleinvieh. In den Bergen kann man Hasen, wilde Bergziegen, Muflons, Füchse und in ganz abgelegenen Gebieten Wölfe entdecken.

 

Heilklima in der Region in und um Zadar

Am Meer herrscht ein spezielles Klima. Experten nennen es: Reizklima. Es setzt sich unter anderem aus den Faktoren Wind, UV-Strahlung, Salz, Temperatur und Luftfeuchtigkeit zusammen.

Empfehlenswert sind ausgedehnte Spaziergänge am Meer. Durch die Bewegung erhöht sich der Energieumsatz und dabei wird Wärme erzeugt. Nach einer gewissen Eingewöhnungszeit passt sich der Körper schneller an das Klima an.

Halten Sie sich nahe am Meer auf, etwa bei einem Spaziergang direkt am Meer, dann atmen Sie das maritime Aerosol ein. „Es enthält Salzwassertröpfchen, die sich je nach Größe im Nasen-Rachenraum anreichern oder bis in die Lungenbläschen vordringen“, erläutern Allergologe, Umweltmediziner und Fachärzte für physikalische und rehabilitative Medizin. Der Salzgehalt ist in der Luft am höchsten, wenn Sie direkt in Meeresnähe (evt. auch Brandungszone) stehen. „15 Meter weiter entfernt soll die Salzkonzentration nur noch halb so hoch sein“. Der Aufenthalt in unserer Villa ist daher ideal geeignet da sie direkt an der Strandpromenade liegt und Sie selbst vom Balkon Ihres Appartments aus einen direkten Meerblick und Meeresluft haben.
Das Salzgemisch ist ein Reizfaktor, durch den sich Schleim aus den Atemwegen löst und Sie tiefer Luft holen lässt. Haben Sie Asthma, eine chronische Bronchitis oder Nasennebenhöhlenentzündung, so kann das Meeresklima die Beschwerden lindern. Allergikern kommt zugute, dass die Luft am Meer arm an Pollen und Schadstoffen ist – ein schonender Effekt.

Das Salz schlägt sich auch auf der Haut nieder. Bis zu zwei Gramm können sich dort nach einem Strandspaziergang anreichern. Der Salzbelag löst Schuppen und wirkt leicht entzündungshemmend. Gleichzeitig beeinflusst das Sonnenlicht bestimmte Prozesse in der Haut. Die UV-Strahlung fördert unter anderem die Ausschüttung von körpereigenem Kortisol, das Entzündungen eindämmt. Zusätzlich wird Vitamin D in der Haut gebildet, welches mit dem Immunsystem interagiert. „Durch diese Effekte können sich die Symptome einer Schuppenflechte oder einer Neurodermitis bessern“, sagt Professor Carsten Stick, Direktor des Instituts für medizinische Klimatologie an der Universität Kiel.

Die Bewegung im Seeklima wirkt sich vorteilhaft auf den Organismus aus und trägt entscheidend zur Erholung bei. Um vom Reizklima zu profitieren, sollten Sie einen längeren Urlaub oder mehrere Kurzaufenthalte in regelmäßigen Abständen am Meer einplanen . „Dann können sich Atembeschwerden und Hautkrankheiten für mehrere Monate anhaltend bessern“, ermutigen Experten. Welche Jahreszeit die beste ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab (siehe auch Artikel – die ideale Reisezeit). Am angenehmsten sind die warmen aber noch nicht zu warmen Monate April – Juni und September – November im Bereich Zadar.

(Quelle. apotheken-umschau.de)

 

Die ideale Reisezeit

Da die Stadt Zadar an der Adria liegt, hat sie ein mediterranes Klima, heiße und trockene Sommer und mild, feuchte Winter. Eine sonnenverwöhnte Region die eine üppige Vegetation und Fruchtbarkeit zeigt. Durch die geschützte Lage (Zadar ist umgeben von vielen kleinen Inseln – unter anderem auch von 5 Nationalparks) ist das Klima ausgesprochen mild.

Für Naturliebhaber und Kulturliebende (Schauen Sie auch in unseren Paketangeboten) ist der April – Juni die ideale Reisezeit, es herrscht ein angenehmes Klima und die Mittagstemperaturen liegen bei ca. 25 Grad, auch die Stadt ist noch nicht so voll wie zur Hauptsaison. Die Hauptsaison beginnt von Juli – September mit Temperaturen von bis zu über 30 Grad und sehr milden Sommernächten, außerdem fällt i.d.R. fast kein Regen. Für Wanderer und Radfahrer (Schauen Sie auch in unseren Paketangeboten) ist der Herbst die beste Reisezeit, erst gegen November kühlt das Meer ab, da die Adria in diesem Gebiet nicht so besonders tief ist..

(Quelle:  Klimatabelle.co)